Historie

Unsere Firmengeschichte

Als der Großvater von Ingo Wiggers, Werner Wollmann, 1948 die Werkstätte für Landmaschinen, Kraftfahrzeuge und Fahrräder gründete, war an den Bau von Heizungs-, Solar- und Sanitäranlagen noch nicht zu denken. Doch das änderte sich mit den Jahren und so konnte Günter Wiggers 1977 von seinem Schwiegervater ein Geschäft für Zentralheizungs- und Lüftungsbau übernehmen.


Günter WiggersAuf Grund der Ölkrise wenige Jahre später suchte Günter Wiggers nach neuen Technologien in der Heizungstechnik und er baute 1982 den ersten Strohkessel bei einem Landwirt in Benthe ein.

Der Einsatz von neuen, kostengünstigen und umweltschonenden Technologien ist auch Ingo Wiggers sehr wichtig. 1994 trat er in die Firma ein und übernahm fünf Jahre später die Geschäftsführung des Familienbetriebes. So legte Ingo Wiggers nicht nur seine Meisterprüfungen im Sanitärbereich und Heizungsbau ab, sondern ließ sich auch zum qualifizierten Solarfachmann sowie zum Fachmann für Pelletanlagen und Festbrennstoffkessel aus- und weiterbilden. „Was man selbst erfolgreich verwendet, kann man aus Überzeugung verkaufen”, sagte schon Günter Wiggers. Gemäß diesem Motto ist das Firmengebäude natürlich mit Solartechnik und einem Blockheizkraftwerk ausgestattet.

Das gesamte Team der Firma bildet sich ständig weiter, um den Kunden in allen Fragen zu umfangreichen Heizungstechniken immer kompetent zur Seite stehen zu können. So wird der komplette Bereich über Montage, Wartung und Reparatur durch das Team abgedeckt.